Gedanken, Weisheiten, Wünsche, Gefühle . . .
  Startseite
    News !ne! 10.8.
    tägliches Befinden !ne! 10.8.
    eigene Songtexte
    Was die Welt nicht interessiert 16.7.
    Project Moth
  Über...
  Archiv
  World of Warcraft
  Wichtige Inet-Sites
  Gästebuch
  Kontakt

   Schüler-VZ
   Schreibart
   Netlog bzw. Facebox
   Pi-Inside

Webnews



http://myblog.de/phils-gedanken

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kann es Liebe sein

Diesen Song habe ich vor einiger Zeit geschrieben (danke Meike, du mit deiner Art hast mir den Text ermöglicht). Er basiert auf den Gefühlen, die ich damals hatte und bedeutet mir noch heute sehr viel.

 

Kann es Liebe sein

Refrain

Kann es wirklich Liebe sein . . .

. . . ein Schmerz der der plötzlich auftaucht und hochschnellt,

durch meinen ganzen Körper wandert und sich an meinem Herzen festhält.

Kann es Liebe sein . . .

. . . von Trauer bis zur Resignation,

von einem Zustand zum Anderen, doch was macht das schon?

Kann es wirklich Liebe sein . . .

. . . Angst über meine Gefühle zu diskutiern’,

denn kann ich dich nicht haben, will ich dich als Freundin nicht verliern’.

Kann es Liebe sein . . .

. . . nach und nach verschwimmt meine Sicht,

mit Tränen in den Augen entscheide ich mich . . .

Spielst du nur ein Spiel, oder geht es dir so wie mir?

Liebst du mich oder willst du Freundschaft, bitte sag es mir.

Doch dann verhalte dich auch so, denn ich kann es nicht erkennen,

Muss eigentlich immer Worte von Reaktionen trennen.

Denn mir ist nicht klar, wie du was meinst, ob im Ernst oder als Scherz,

Und dass zerstört Hoffnung, und in mir wirkt ein bitterer Schmerz.

Der mir erklärt, all meine Wünsche seien nun dahin,

Doch dich vergessen? Unmöglich, dass ist nicht wie ich bin.

Du bist die einzig wichtige Person in meinem Leben,

Würd’ wirklich alles für dich tun und dir alles geben.

Jedes Angebot verneinen, weil ich nur dich lieben kann,

Denn deine Worte, deine Nähe ziehen mich in einen Bann,

Und ich vergesse alles Drumherum und sehe nur dich,

Doch wegen falscher Hoffnungen enttäuschst du mich . . .

Refrain

Viele sagten schon: „Man Junge, lass dich nicht so hängen,

Vergiss Sie, bald schon lernst du sicher eine Andere kennen.“

Doch sie verstehen mich nicht, und wissen sicher auch nicht,

Was du mir bedeutest denn du bist wirklich ALLES für mich.

Denn wäre es nicht so, würd ich diesen Song hier schreiben?

Nein, wärst es nicht du, würden diese Zeilen unbeschrieben bleiben.

Aber so hab ich keine Wahl, mich auszudrücken,

und meine Gefühle zu dir ins Rechte Licht zu rücken.

Also vergesst dass mit ’ner Anderen, ich würde alles ablehnen,

Jedes Mal mit „nein“ antworten, kein einziges Mal annehmen,

Außer bei dir, dort jedoch in eigentlich jeder Situation,

Denn ich liebe dich, doch was macht dass schon? . . .

Refrain

Ich kann es nicht mehr verstecken, kann mich nicht mehr verstellen,

Werde mich, versunken in Tränen, zu dir gesellen,

dann siehst du was du mir antust und was mit mir passiert,

während sich mein Verstand schleichend in meinem Schmerz verliert,

ich will dir zeigen was du mir bedeutest, du sollst alles sehn,

um eines mehr als nur deutlich und endlich klar zu verstehn’:

„Freundschaft wird nicht gehen, dafür bedeutest du mir zuviel,

Und eine Antwort auf meine Frage bekommen, dass ist mein Ziel“ . . . . .

Refrain

 

7.8.07 16:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung